Schriftgröße ändern 
normale Schrift einschalten große Schrift einschalten sehr große Schrift einschalten
Ulrikes Sportshop Banner 1
Potsdam-abc
 
Ulrike Bruns - Weltklasse in Laufschuhen

 

 

Ulrike Bruns wurde 1953 unter ihrem Mädchennamen "Klapezynski" in Cottbus geboren.

Den Durchbruch zur internationalen Karriere schaffte sie 1974 bei den
Europameisterschaften in Rom, als sie mit 4:10,54 über 1500m den 6. Platz belegte.

 

 

Weltcup

 

 

Karriere in Zahlen:

 
1975 Europacupsiegerin 800m Dublin
1976 Bronzemedaille Olympische Spiele in Montreal 1500m
1977 2.Platz Europacup 1500m
1978 Halleneuropameisterin 800m
1978 ISTAF Weltrekord 1000m
1979 Tochter Katharina wird geboren
1980 5.Platz Olympische Spiele in Moskau 1500m
1981 3.Platz Weltcup 1500m

1982 5.Platz Europameisterschaft Athen 1500m
1983 2.Platz Europacup 1500m
1984 1.Platz Zürich, alle Wettkämpfe dies Jahres gewonnen
1984 Boykott der Olympischen Spiele
1985 Weltcupsiegerin in Camberra 3000m
1986 3.Platz Europameisterschaften Stuttgart 10000m
1987 3.Platz Weltmeisterschaft Rom 3000m

1988 Karriereende

 

 

Bestzeiten und Rekorde:


800m

1:57,07

1000m

2:31,95

1500m

3:59,90

3000m

8:36,04

10000m

31:19,61

 

 

Stadion.jpg

 

 

 

In ihrer langen Karriere wurde sie unzählige Male DDR-Meisterin auf allen Distanzen zwischen 800m und 10 000m auf der Bahn, in der Halle sowie auch im Crosslauf. Durch eine Knorpelabsplitterung am Knie musste Ulrike Bruns ihre erfolgreiche Karriere im Sommer 1988 beenden.

 

 

ULRIKE BRUNS HEUTE.JPG

 

 

1991 gründete Sie in Potsdam eine Frauenlaufgruppe, die seit 1997 zum Potsdamer Laufclub gehört. Bis heute läuft sie mehrmals wöchentlich zur Entspannung und für die Fitness und gibt als Trainerin ihren reichen Erfahrungsschatz weiter.